Suchformular

Der große Vermieter

Ausbildung mit Anspruch

Junge Talente werden Kaufmänner und -frauen im Groß- und Außenhandel

Martin Denes beweist bei HKL kaufmännische Qualitäten

Martin Denes (20) absolviert bei HKL die Ausbildung zum Kaufmann im Groß- und Außenhandel, Fachrichtung Großhandel. Im Interview mit dem HKL MIETPARK MAGAZIN spricht er über die Freude am Handel, das Arbeiten unter Zeitdruck und die vielen Facetten seines Berufes.

Wie sind Sie zu HKL gekommen?

Denes: Nach der Schule war ich auf der Suche nach einer kaufmännischen Ausbildung. Im Internet bin ich auf HKL BAUMASCHINEN gestoßen. Die Art und Weise, wie sich das Unternehmen präsentiert, seine Größe und die Nähe des Betriebs zu meinem Wohnort haben mich überzeugt. Ich bewarb mich und wurde zum Gespräch eingeladen. Seit August 2012 bin ich Auszubildender im HKL Center in Bassenheim bei Koblenz.

Warum haben Sie sich für diese Ausbildung entschieden?

Ich habe mich an meinen Stärken und Schwächen orientiert. Ich wollte in den kaufmännischen Bereich gehen, weil mich der Handel interessiert. Zudem wollte ich in einem Team arbeiten und Verantwortung übernehmen.

Was sind Ihre Hauptaufgaben?

Der Schwerpunkt meiner Arbeit liegt in der Vermietung: Ich bearbeite Mietanfragen, schreibe Angebote und organisiere den Transport der Baumaschinen. Im HKL BAUSHOP bin ich für den Verkauf und die Beratung zuständig. Außerdem organisiere ich Reparaturmaßnahmen an defekten Maschinen.

Martin Denes aus Koblenz ist seit 2012 Auszubildender bei HKL in Koblenz/Bassenheim
Martin Denes aus Koblenz ist seit 2012 Auszubildender bei HKL in Koblenz/Bassenheim. Die Beratung von Kunden ist ein wesentlicher Teil der Tätigkeiten von Groß- und Außenhandelskaufleuten.

Welche Erwartungen hatten Sie an HKL?

Bei einem so großen Unternehmen wie HKL BAUMASCHINEN hat man natürlich auch große Erwartungen. Ich habe mir eine fundierte Ausbildung gewünscht. Vor allem wollte ich mich mit unterschiedlichen Aufgabenfeldern beschäftigen. In einer guten Ausbildung sollte man nicht nur gefordert, sondern auch gefördert werden – hier schafft HKL den perfekten Spagat.

Können Sie Ihre Ausbildung bei HKL verkürzen?

Normalerweise dauert die Ausbildung drei Jahre. Eine Verkürzung auf zweieinhalb oder sogar zwei Jahre ist aber durchaus möglich. Die Voraussetzungen sind gute schulische und betriebliche Ergebnisse oder entsprechende Berufserfahrung.

Info | Trainee Days

HKL Trainee Days 2014

Vom 4. bis 13. August 2014 fanden in der HKL Zentrale in Hamburg-Hummelsbüttel zum dritten Mal die Trainee Days statt. Auszubildende aller Niederlassungen konnten hier die Ausbildungsmöglichkeiten bei HKL besser kennenlernen und sich aus erster Hand informieren. Die Abteilungsleiter der Zentralressorts stellten sich den etwa 30 Teilnehmern mit Vorträgen vor. Zudem erhielten die Azubis Produkt- und Verkaufsschulungen, eine Warenwirtschaft-Software- Schulung sowie ein ausgiebiges Maschinentraining von einem Werkstattleiter. Anschließend gab es ein bunt gemixtes Rahmenprogramm mit Flughafenbesuch und Alster-Rundfahrt.

Was zeichnet Ihre Ausbildung besonders aus?

HKL überträgt seinen Auszubildenden vom ersten Tag an Verantwortung und bezieht sie in die Arbeitsprozesse aktiv ein. Das hilft, sofort akzeptiert zu werden. Klischees, wonach in den ersten zwei Wochen nur Kaffee kochen auf dem Programm steht, werden definitiv nicht bedient. HKL legt sehr viel Wert auf die individuelle Förderung seiner Auszubildenden. Ich komme gerade von den Trainee Days in Hamburg zurück, wo ich an verschiedenen Schulungen teilgenommen habe.

Welche Voraussetzungen sollte man mitbringen?

Wichtig ist ein grundlegendes Verständnis für Zahlen und eine Affinität für Kaufmännisches. Zudem sind sichere Rechtschreibkenntnisse und eine gepflegte Ausdrucksweise Pflicht.

Wie ist der Unterricht an der Berufsschule organisiert?

Der Unterricht erfolgt entweder in Blockseminaren oder wöchentlich und ist in zwei Bereiche unterteilt. Die Lernfelder oder berufsbezogene Fächer behandeln Themen wie Unternehmensdarstellung, Eigendarstellung und Marketing. Die Grundfächer beinhalten Deutsch, Mathematik, Religion und Sozialkunde sowie Englisch und Spanisch.

Welche Perspektiven haben Sie nach der Ausbildung?

Wenn alles gut läuft, bin ich im Januar 2015 mit meiner Ausbildung fertig. HKL versucht generell, seine Auszubildenden zu übernehmen. Es wäre super, wenn das auch für mich klappt. Eine Stelle als Mietdisponent in Koblenz könnte ich mir sehr gut vorstellen.

Welche Tipps haben Sie für diejenigen, die sich für eine Ausbildung bei HKL interessieren?

Allen, die noch unsicher bei der Entscheidungsfindung sind, empfehle ich, ein Praktikum zu machen. Das geht auch bei HKL. So bekommt man einen guten Einblick ins Unternehmen und merkt schnell, ob einem die Arbeit Spaß macht oder nicht. Wer Interesse an einer Ausbildung bei HKL hat, sollte sich einfach bewerben. Bei mir hat’s auch geklappt und ich bin gespannt, wohin meine HKL Reise geht.

Info | zur Person

Martin Denes wurde 1994 in Koblenz geboren. Er besuchte das erzbischöfliche Cansus-Gymansium in Koblenz und erwarb dort seinen Realschulabschluss. In seiner Freizeit interessiert er sich neben schnellen Autos für Fußball. Er kickt selber in einer Hobbymannschaft und fiebert bei Spielen von Mainz 05 und Bayer 04 Leverkusen mit. Zudem kocht der junge Koblenzer leidenschaftlich gern – für sich und für andere. Zu seinen Lieblingsbaumaschinen gehört der Merlo Teleskopstapler.

Info | Kaufleute im Groß- und Außenhandel

Die Einsatzfelder von Kaufleuten im Groß- und Außenhandel sind breit: Sie reichen vom Wareneinkauf im In- und Ausland über ihren Weiterverkauf an Handel, Handwerk, Industrie und Dienstleistung bis hin zu warenbezogenen Serviceleistungen. HKL setzt seine Auszubildenden in verschiedenen Bereichen ein: in der Zentrale, in der Poststelle, im Büromaterial-Einkauf, in der Buchhaltung, im EDV/ Controlling, in der Werbematerialverwaltung, im Marketing, im Ersatzteillager, in der Vermietung und im Verkauf von Baumaschinen im Innendienst, im HKL BAUSHOP Verkauf sowie im zentralen Einkauf und Export von Baumaschinen.
Alle Informationen zu einer Berufsausbildung bei HKL finden Sie hier...

 

HKL CENTER finden

Geben Sie Ihre Postleitzahl oder Ihren Ort ein und finden Sie
HKL Baumaschinen in Ihrer Nähe. Sie erreichen uns auch jederzeit unter der kostenlosen Servicenummer 0800-44 555 44

Hier finden Sie alle HKL Center auf einen Blick