Suchformular

Der große Vermieter

HKL unterstützt Sanierung von Europas größtem Denkmal

Die Außenanlagen des historischen Völkerschlachtdenkmals in Leipzig werden mithilfe der modernen Maschinen aus dem HKL MIETPARK neu gestaltet

Leipzig, 14. August 2014 – Wo einst im Oktober 1813 die Völkerschlacht zu Leipzig tobte, sind nun die Maschinen von HKL im Dauereinsatz: Die CARUSO Umweltservice GmbH aus Großpösna nutzt das Profi-Equipment aus dem HKL MIETPARK des Centers in Leipzig zur Neugestaltung der Außenanlagen des Leipziger Wahrzeichens. Mithilfe von Minibaggern und Radladern wird der untere Umgang am Böschungsfuß des Denkmals saniert, die Natursteinbrüstung aus Beuchaer Granitporphyr demontiert und alle Natursteinbodenbeläge abgebrochen. Ferner übernehmen die mobilen Helfer den Transport und die Entsorgung von Unterbeton und Naturstein.

Der Kompaktlader aus dem HKL MIETPARK erledigt Transport und Verladung am Völkerschlachtdenkmal effizientDer Kompaktlader aus dem HKL MIETPARK erledigt Transport und Verladung am Völkerschlachtdenkmal effizient

Bauleiter Uwe Schmidt und sein Team setzen bei dem Vorhaben auf die flexible Nutzbarkeit der Maschinen von HKL: Der mit Kubotamotor und verstärkten Hubarmen ausgestattete Kompaktlader erledigt mit einer großen Schaufel den Transport und die Verladung von Abbruchmaterial auf dem gesamten Areal. Die Minibagger mit seitlich verstellbaren Auslegern und großer Hubleistung werden per Schnellwechsler mit Anbaugeräten wie Hydraulikhämmern und Tieflöffeln ausgerüstet. So gelingt der Abbruch der Natursteinbeläge mit Unterbeton zügig und präzise.

Volkmar Weber, Betriebsleiter im HKL Center in Leipzig, sagt: „Unsere modernen Lader und Bagger eignen sich hervorragend für die Arbeiten am historischen Denkmal. Durch die variabel einsetzbaren Anbaugeräte der Maschinen kann unser Kunde die erforderlichen Baumaßnahmen effizient ausführen. Mit unserem Know-how und unseren vielfältigen Serviceangeboten stehen wir ihm jederzeit tatkräftig zur Seite.“

 

 

 

 

Weiterführende Informationen:
Die Arbeiten am Völkerschlachtdenkmal sind eingebettet in ein umfangreiches Sanierungsprogramm. Gegenwärtig wird an dem Leipziger Wahrzeichen die Instandsetzung der Wege auf den mittleren Ebenen realisiert. Die beiden Hauptzugangswege zum Turmbauwerk werden grundlegend erneuert und auf einer Seite des Denkmals neu arrangiert. Sie sollen damit für die Belastung durch schwere Fahrzeuge wie beispielsweise Feuerwehrwagen ausgelegt werden. Zusätzlich werden die beiden vom Parkplatz auf das Gelände führenden Treppen saniert. In den kommenden zwei Jahren fließen insgesamt 3,2 Millionen Euro in die Sicherung der Außenanlagen. Die Stadt ist zu vierzig Prozent an den Gesamtkosten beteiligt, vierzig Prozent speisen sich aus Landesmitteln und zwanzig Prozent werden vom Förderverein des Völkerschlachtdenkmals gestellt.

Das 1913 eingeweihte Völkerschlachtdenkmal bildet mit 91 Metern Höhe eine weithin sichtbare Landmarke von Leipzig
Das 1913 eingeweihte Völkerschlachtdenkmal bildet mit 91 Metern Höhe eine weithin sichtbare Landmarke von Leipzig
 

HKL CENTER finden

Geben Sie Ihre Postleitzahl oder Ihren Ort ein und finden Sie
HKL Baumaschinen in Ihrer Nähe. Sie erreichen uns auch jederzeit unter der kostenlosen Servicenummer 0800-44 555 44

Hier finden Sie alle HKL Center auf einen Blick