Suchformular

Der große Vermieter

Kompetenz im Kanalbau

Maschinen von HKL helfen bei der Erneuerung des Emscher-Abwassersystems.

Bei der Modernisierung des deutschen Kanalsystems setzen viele Baufirmen auf die Profi-Maschinen von HKL

Das öffentliche Kanalnetz in Deutschland hat eine Gesamtlänge von 540.000 Kilometern. Im Zuge der zunehmenden Urbanisierung wird es weiter ausgebaut. Viele der vorhandenen Rohre weisen Alterserscheinungen auf und sind dringend sanierungsbedürftig. Für den Ausbau und die Sanierung von Kanalsystemen hält der HKL MIETPARK eine breite Palette an Maschinen bereit. Auch beim aufwendigen Umbau des Emschersystems in Nordrhein- Westfalen kommen sie zum Einsatz.

Hoher Handlungsbedarf

Die Kanalnetze in Deutschland müssen umfassend erneuert werden – HKL ist aktiv daran beteiligt. Mit einem Wert von rund 690 Milliarden Euro stellen die Kanalleitungen einen wesentlichen Teil des Anlagevermögens der öffentlichen Hand dar, ein Teil der Leitungen ist marode. Zu diesem Ergebnis kam die Arbeitsgruppe Tiefbau im BDB e.V., die kürzlich 80 Prozent des Gesamtsystems in Deutschland untersuchte.

„17 Prozent der Anlagen sind kurz- bis mittelfristig und 18 Prozent langfristig zu sanieren. Das entspricht einem Auftragsvolumen von circa 50 Milliarden Euro“, weiß Bernd Holers, Kanalbauexperte bei HKL. Der Kanal- und Rohrleitungsbau reicht vom Pipelinebau bis zur Sanierung von Hausanschlüssen. Auftraggeber dieser Projekte sind Abwasserverbände, Telekommunikationsfirmen und Energieversorger

Rohrsysteme oftmals undicht

Viele Kanalleitungen sind sichtbar in die Jahre gekommen. Sie können bei starken Niederschlägen das anfallende Regenwasser nicht mehr richtig auffangen und leiten. Besonders im Wohnungs- und Straßenbau müssen viele Rohrsysteme generalüberholt werden. Studien des Güteschutz Kanalbau e.V. von Grundstücksentwässerungsanlagen weisen auf einen hohen Anteil undichter und schadhafter Abwasserleitungen hin. Die Fachleute gehen von Schäden in rund 75 Prozent der untersuchten Fälle aus. Mit rund 18 Millionen Wohngebäuden, einer Million Kilometer privater Abwasserleitungen und mehr als einer halben Million Kilometer öffentlicher Kanalisation ist hier einiges zu tun.

Atlas Mobilbagger aus dem HKL MIETPARK
Das Kanalsystem in Deutschland hat großen Sanierungsbedarf – HKL ist auf vielen Baustellen aktiv.

Modernes Profi-Equipment gefragt

Die Sanierung des deutschen Kanalsystems ist eine Daueraufgabe, der sich die Tiefbauunternehmen in Zukunft stellen möchten. Für die Umsetzung der zahlreichen Kanalbauprojekte verlassen sich Baufirmen vielfach auf die leistungsfähigen Maschinen von HKL: Sie sind in allen Bereichen des Kanalbaus im Einsatz – von der Erdbewegung über die Bodenverdichtung bis zum Transport der Rohrelemente.

Kompaktbagger für Erdarbeiten

Für Ausschachtungen und den Erdaushub sowie für die Verlegung von Rohrelementen und Leitungen finden Baufirmen im HKL MIETPARK ein breites Sortiment an Maschinen. So eignen sich Kompaktbagger hervorragend für die speziellen Anforderungen im Kanalbau. Mit ihren seitlich verstellbaren Auslegern können sie gut in beengten Verhältnissen eingesetzt werden. Einige Modelle verfügen über optionale Sicherheitsventilpakete für mehr Schutz bei Lasthebearbeiten. Per Schnellwechsler lassen sich die Bagger einfach mit Anbauwerkzeugen wie Grabenräumschaufeln und Tieflöffeln ausrüsten. Die kompakten Raupenbagger sind in den Gewichtsklassen von 4,6 bis 9,3 Tonnen erhältlich.

Mini- und Mobilbagger für beengte Verhältnisse

Wer kleinere, noch wendigere Baumaschinen für Kanalarbeiten sucht, wird ebenfalls bei HKL fündig: Der HKL MIETPARK bietet Mini- und Mobilbagger in den Gewichtsklassen von 5,5 bis 8,4 Tonnen mit robusten Auslegern in großer Stückzahl. Die leistungsfähigen Maschinen mit Reichweiten von bis zu 7.580 Millimetern übernehmen beispielsweise den Erdaushub für die anschließende Verlegung der Rohre. Mit hoher Standsicherheit, geringem Heckschwenkradius und enormen Traglasten eigenen sich Mini- und Mobilbagger perfekt für die Anforderungen im Kanalbau und erbringen ihre Leistung auch auf begrenztem Raum. Auskofferungen, Oberflächenwiederherstellungen und Zuwegungen sind mit den extrem wendigen Maschinen effektiv zu erledigen. Eine praktische Ergänzung sind die LTW-Miniboxen und Verbauboxen von HKL. Sie können mit den Baggern bis zu einer empfohlenen Tiefe von fünf Metern eingebaut werden.

Allrounder für Bodenverdichtung

Für die Bodenverdichtung nach dem Einbau der Rohrelemente hält der HKL MIETPARK ebenfalls eine Vielzahl moderner Maschinen parat. Absolute Allrounder im Graben- und Kanalbau sind reversierbare Rüttelplatten, mit deren Hilfe rollige und bindige Bodenmaterialien mit hoher Leistung und Effizienz verdichtet werden können. Die leistungsfähigen Baumaschinen punkten vor allem durch ihre hervorragenden Lauf- und Steigeigenschaften. Darüber hinaus sind Walzenzüge, Grabenwalzen, Tandem-Vibrationswalzen und Stampfer in großen Stückzahlen vorhanden.

Nutzfahrzeuge für den Transport

Der Transport von Rohrmaterialen und anderen Baustoffen kann bequem mit modernen Nutzfahrzeugen aus dem HKL MIETPARK abgewickelt werden. Hier ist eine große Bandbreite an unterschiedlichen Fahrzeugtypen erhältlich. Ob Schüttgut oder Stückgut – die Materialien können auf der robusten Ladefläche von kompakten LKW-Kippern sicher befördert werden.

Fortschrittliche Pritschenwagen mit komfortabler Doppelkabine transportieren kleinere Arbeitsgeräte und Anbauten wie Trennschneider und Tieflöffel für die Erdbewegungsmaschinen.

Bagger von HKL unterstützen in Braunschweig die Sanierung von Rohrleitungssystemen
Bagger von HKL unterstützen in Braunschweig die Sanierung von Rohrleitungssystemen 6,50 Meter unter der Erde.

Kleingeräte für den Kanalbau

In Ergänzung zum HKL MIETPARK gibt es im HKL BAUSHOP viele nützliche Kleingeräte und Werkzeuge für den Kanalbau zum Kauf. So sind beispielsweise Kanalbaulaser erhältlich, die beim Bau von Abwasserkanälen, Drainagen und beim Verlegen von Rohrleitungen genutzt werden. Die robusten Aluminiumgeräte sind absolut wasserdicht und gewährleisten gute Sichtbarkeit auch unter Sonnenbedingungen. Der Winkel des Laserstrahls lässt sich sehr genau einstellen und der Lichtpunkt ist gut zu sehen. Darüber hinaus gibt es Erdraketen und Rohrrammen mit Durchmessern von 45 bis 270 Millimetern und Schlagzahlen von 280 bis 550 1/min. Mit diesen Geräten ist auch eine grabenlose Leitungslegung möglich.

Projekte im Kanalbau

Wegen des langjährigen Know-hows und des großen Sortiments setzen bundesweit zahlreiche Baufirmen bei der Miete von Maschinen und Gerät für den Kanalbau auf HKL. Von Arbeiten wie Ausschachtungen, Rohr- und Leitungsverlegungen, Bodenverdichtung und den Transport von Rohrelementen über die Stromversorgung bis hin zur Unterbringung von Mannschaft und Büroeinheiten – der HKL MIETPARK hält alles für den Kanalbau bereit.

Auch Raumsysteme und die passende Bauausrüstung können bei Kanalarbeiten hinzu gemietet werden
Auch Raumsysteme und die passende Bauausrüstung können bei Kanalarbeiten hinzu gemietet werden

Moderne Pipeline

Das HKL Center in Schuby stellt Maschinen beim Bau einer 64 Kilometer langen Pipeline zwischen Fockbek und Ellund zur Verfügung. Ausgestattet mit Tieflöffeln und Grabenräumschaufeln erledigen Minibagger zuverlässig den Erdaushub für die Netzleitungslegung. Ferner helfen die Maschinen beim Abladen der Pipelineelemente von den LKWs. Vollhydraulische Rüttelplatten sowie eine Tandem- Vibrationswalze werden für die Bodenverdichtung eingesetzt. Ein Radlader mit Palettengabel erledigt den Transport von Baumaterialien. Mobile Lichtgiraffen dienen rund um die Uhr als Lichtquelle bei der Kontrolle der Schweißnähte der Pipeline.

Info | Pipelinebau Schleswig

Seit März 2014 wird zwischen Ellund und Fockbek für das Verlegen von Pipelineelementen gebuddelt. Neben einer schon bestehenden Gasleitung entsteht eine zweite, damit Skandinavien künftig von Deutschland aus mit Erdgas versorgt werden kann. Ende 2014 sollen die Arbeiten an dem 180 Millionen Euro teuren Projekt abgeschlossen sein.

Großeinsatz in NRW

Mithilfe des modernen Profi-Equipments aus dem HKL MIETPARK wird der oberirdische Abwasserkanal Emscher unter die Erde gelegt und viele Zuflüsse werden renaturiert. Der Umbau des Emschersystems – eines der größten Infrastrukturprojekte im Ruhrgebiet – umfasst die Errichtung von vier dezentralen Kläranlagen, den Bau von 400 Kilometer langen Abwasserkanälen und die ökologische Umgestaltung der Wasserläufe. Auftraggeber ist die Emschergenossenschaft. Verlegt werden 35.0000 Rohrelemente mit einer Länge von 51 Kilometern bei einer Tiefenlage bis 40 Meter. Leistungsfähige Mini- und Kettenbagger von HKL helfen bei der Verlegung, Ausschachtung und der Erdbewegung. Für den Transport der Rohrteile und für die Verlegung werden wendige Radlader eingesetzt, Stromgeneratoren sorgen für Energie.

Kanalbau in Braunschweig

In der Hans-Sommer-Straße in Braunschweig werden Bagger von HKL beim Kanalbau eingesetzt. Thomas Lange, HKL Kundenberater, erläutert: „Das Abwassersystem der Stadt ist an einigen Stellen sehr marode. So kam es zu einem Rohrbruch und zur Unterspülung der Straße im Winter. Es bestand akuter Handlungsbedarf.“ Da ein Straßenabschnitt absackte, wurde die Sanierung der Rohrleitungen beschlossen. In einer Tiefe von 6,50 Metern helfen ein kompakter Kurzheckbagger mit Anbaugeräten wie Tieflöffeln und Grabenräumschaufeln sowie ein 2,7-Tonnen- Minibagger beim Erdaushub und der Leitungsverlegung.

HKL bietet eine Vielzahl von praktischen Verbauboxen für den Kanalbau
HKL bietet eine Vielzahl von praktischen Verbauboxen für den Kanalbau

Lübecker Hafenbahn modernisiert

Leistungsfähige Maschinen von HKL waren bei der Modernisierung einer alten Lübecker Institution im Einsatz: Die Matthäi Bauunternehmen GmbH & Co. KG aus Verden nutzte das Profi-Equipment aus dem HKL MIETPARK des Centers in Lübeck zur Erneuerung des Schienennetzes der Lübecker Hafenbahn. Minibagger und Radlader halfen bei der Verlegung neuer Stahlbetonschienen für den Güterverkehr auf Gleis 4. Außerdem waren die Maschinen bei der Sanierung der Tiefenentwässerung zwischen den Gleisen 3 und 4 aktiv. Ein moderner 10-Tonnen-Kettenbagger unterstützte beim Erdaushub und bei der Einzelschwellenverlegung der neuen Gleise. Zudem übernahm ein geländegängiger, wendiger Radlader mit Allradlenkung den Transport und die Umladung von Erdmassen und Schotter. Dabei lud die Maschine das Erdreich auf einen 6,2-Tonnen-LKW-Kipper von HKL mit robuster Ladefläche.

Baumaschinen von HKL bei der Sanierung des Tiefenentwässerungssystemes des Gleisnetzes der Lübecker Hafenbahn
Baumaschinen von HKL bei der Sanierung des Tiefenentwässerungssystemes des Gleisnetzes der Lübecker Hafenbahn

Fernwärmenetz in Österreich

Auch die österreichischen Baufirmen vertrauen auf das Profi-Equipment von HKL: Das Center in Linz versorgt bei einem großen Fernwärmeprojekt der Linz AG in Traun mit LTW-Verbaumaterial und Miniboxen für circa 100 Laufmeter Volleinbau. Die Verteilung der Wärme an die Haushalte erfolgt über ein rund 11.300 Trassenmeter langes Fernwärmenetz. Für den Einbau des Verbaumaterials werden leistungsfähige Mobil- und Kettenbagger von HKL eingesetzt.

Know-how im Kanalbau

HKL verfügt über hohe Kanalbaukompetenz, die seit vielen Jahren und bei großen Bauprojekten immer wieder von den Baufirmen nachgefragt wird. So waren 2011 Maschinen von HKL beim Bau der Nord-Stream-Trasse beteiligt. Die rund 1.220 Kilometer lange Gas- Pipeline von Wyborg in Russland bis nach Lubmin in der Nähe von Greifswald kostete rund 7,4 Milliarden Euro.

Beim Ausbau der „Hansalinie“, der Bundesautobahn A1 zwischen Hamburg und Bremen, wurden Mini- und Kompaktbagger, Stromgeneratoren, Carrier und Erdbauwalzen für die Sanierung des Entwässerungssystems unter der Fahrbahn eingesetzt, zudem kleinere Baugeräte wie Rohrgreifer, Kanalbaulaser und Tauchpumpen.

Interview | Thomas Lange, Kundenberater im Außendienst

Thomas Lange (44) ist seit 2003 Kundenberater im Außendienst für Miete und Baushop bei HKL in Braunschweig. Er hat seit dieser Zeit zahlreiche Kanalbau-Projekte in Niedersachen betreut. Im Interview verrät der gelernte Groß- und Außenhandelskaufmann, worauf es bei erfolgreichen Kanalbauarbeiten ankommt.

Herr Lange, was muss man bei Kanalbauprojekten beachten?
Die Planer müssen die Tiefe des jeweiligen Kanals und die Tiefe des Grundwassers berücksichtigen. Beim Pumpeneinsatz ist die geodätische Saughöhe wichtig. Das ist die Höhe zwischen der Oberfläche vom saugseitigen Flüssigkeitsspiegel und der Mitte des Laufrads (Pumpeneingang) der Pumpen. Bei einer Kanaltiefe von 5,5 bis 6 Metern saugen die Pumpen noch normal ab, bei tieferen Lagen muss mit Lanzen für die Grundwasserabsaugung unter dem Boden gearbeitet werden. Zudem muss man auf wechselnde Bodenbeläge wie Sand, Kies, bindige Böden und auf die verkehrstechnische Lage achten.

Wie beurteilen Sie den aktuellen Zustand des Abwassersystems in Deutschland?
Es gibt derzeit viele Sanierungsprojekte aufgrund der maroden Zustände der Abwassersysteme, aber es gibt auch viele Neuerschließungen. In Deutschland steigen die Investitionen für die Optimierung des Abwassersystems. Das macht sich in der guten Auftragslage der Baufirmen bemerkbar.

Welche Maschinen hat HKL im Sortiment für derartige Bauvorhaben?
Wir führen unter anderem Kettenbagger in den Gewichtsklassen von 8 bis 30 Tonnen mit Verstellauslegern und Schnellwechselsystem für Anbauwerkzeuge sowie oben genannte Grundwasserabsenkungsanlagen zur Trockenhaltung von Baugruben und Rohrzugmaschinen.

Führen Sie auch Kleingeräte für den Kanalbau?
Unser HKL MIETSHOP bietet eine Fülle von kleineren Maschinen, die für den Kanalbau sehr gut geeignet sind. Dazu gehören unter anderem Kanalbaulaser, Rohrgreifer, Kanalbohrgeräte, Grabenwalzen, Rüttelplatten, Stahlrohrrammen und Verbauboxen.

 

HKL CENTER finden

Geben Sie Ihre Postleitzahl oder Ihren Ort ein und finden Sie
HKL Baumaschinen in Ihrer Nähe. Sie erreichen uns auch jederzeit unter der kostenlosen Servicenummer 0800-44 555 44

Hier finden Sie alle HKL Center auf einen Blick