Suchformular

Der große Vermieter

Spektakuläre Deichverlegung

Verdichtungsmaschinen aus dem HKL MIETPARK helfen bei der Verfestigung und beim Neubau des Deichbereichs

Verdichtungsmaschinen von HKL helfen bei der Rückverlegung des Polderdeiches

Die Stadt Jederitz in der Gemeinde Havelberg (Sachsen-Anhalt) schützt ihren Polderdeich vor dem Hochwasser mit der Rückverlegung des Deiches näher an den Ort – Baumaschinen von HKL helfen mit.

Unter Einsatz der leistungsfähigen Baumaschinen von HKL erledigt die zuständige Baufirma Willi Meyer Bau, Experten im Hoch- und Tiefbau, auf dem Deichareal verschiedene Aufgaben: Die Oberfläche des Deiches soll grundlegend saniert, die Böschungsschultern erneuert und die Zuwegung neu gestaltet werden. Bei der Baumaßnahme wird der Deich näher an die Ortschaft Jederitz gelegt.

Verdichtungsmaschinen von HKL helfen bei der Rückverlegung des Polderdeiches
Die einzelnen Deichbereiche werden mit Walzenzügen und Verdichtungsplatten verdichtet

Neuer Deichwall entsteht

Der neue Polderdeich wird etwa zwei Meter hoch gebaut, seine Breite beträgt zwischen zwei und 20 Meter. In den sandigen Bereichen erhält der 1,6 Kilometer lange neue Deichwall eine Tondichtung samt wasserseitigem Sporn. Landseitig wird der Deichfuß mit einem Deichverteidigungsweg gebaut, der gleichzeitig als Radweg dient.

Walzenzüge im Einsatz

Die Maschinen von HKL übernehmen bei dem Sanierungsprojekt vielfältige Tätigkeiten: Mit hydrostatischer Knicklenkung ausgestattete Schaffußwalzen werden auf dem unwegsamen Gelände wegen ihrer guten Steigfähigkeiten und effizienten Verdichtungsleistung bei hohen Schüttlagen eingesetzt. Sie sind mit Rüttelplatten ausgestattet und verdichten den Schotter für die künftige Baustraße. Ein Raupenbagger mit Satellitensteuerung aus dem Bestand der ausführenden Baufirma befördert den Sand für die Errichtung des Schutzwalls.

Info | Rückverlegung Polderdeich

Die Rückverlegung des neuen Polderdeiches wurde lange von der ansässigen Bevölkerung kontrovers diskutiert. Nach eingehender Prüfung bestätigte der Petitionsausschuss des Landtags die Rechtmäßigkeit des Vorhabens. Der Polderdeich hatte zwar die Polderflutung 2002 gut überstanden. Während des Hochwassers im Jahr 2013 aber wurde er an vielen Stellen beschädigt. Diese aufgeweichten Bereiche mussten in Handarbeit abgedichtet und ein Notdeich eingerichtet werden. Daraufhin wurde die Sanierung des Deiches beschlossen. Vor Beginn der Bauarbeiten veranlasste die Stadt zudem die landseitige Umleitung eines Grabens, der vorher die Trasse durchquert hatte. Die Kosten für die Sanierung des Deiches belaufen sich auf ca. eine Million Euro.

 

HKL CENTER finden

Geben Sie Ihre Postleitzahl oder Ihren Ort ein und finden Sie
HKL Baumaschinen in Ihrer Nähe. Sie erreichen uns auch jederzeit unter der kostenlosen Servicenummer 0800-44 555 44

Hier finden Sie alle HKL Center auf einen Blick