Suchformular

Der große Vermieter

Know-how im Straßenbau

HKL zeigt Expertise bei großen Projekten.

Neue Überführung an der A8: Bagger von HKL bei der Hinterfüllung der Brückenwiderlager

Deutschtraßenbauunternehmen bundesweit vertrauen auf die Expertise des Branchenführers. HKL bietet für Instandsetzung und Neubau die passenden Maschinen und ist auf vielen Baustellen aktiv.

Es gibt immer etwas zu tun: Das Netz der deutschen Bundesfernstraßen umfasst heute rund 12.800 Kilometer Bundesautobahnen und 39.700 Kilometer Bundesstraßen. Damit bildet es eines der dichtesten Fernstraßennetze Europas. Hinzu kommen etwa 590.000 Kilometer Landes-, Kreis- und Gemeindestraßen. Neben dem Neubau und der Erweiterung ist die Erhaltung des bestehenden Verkehrswegenetzes von großer Bedeutung. Denn eines haben viele deutsche Straßen gemeinsam: Sie sind marode und oftmals in einem schlecht befahrbaren Zustand. Grund dafür ist die seit Jahrzehnten zunehmende Frequentierung der Fahrbahnen und ihr zunehmendes Alter.

Investitionshochlauf für 2016

Vor allem Autobahnen sind vielerorts von dem sogenannten Betonkrebs zerfressen – ein chemischer Vorgang, bei dem bestimmte Sorten Kieselerde mit Beton reagieren, sobald sie Wasser ausgesetzt sind. Das Ergebnis: Große Risse und Löcher zieren Deutschlands Lebensadern. Durch den von Bundesminister Alexander Dobrindt initiierten Investitionshochlauf steigen die Investitionen für die Infrastruktur im Jahr 2016 auf mehr als 13 Milliarden Euro. Für die Autobahnen und die Bundesstraßen stehen rund 7,4 Milliarden Euro zur Verfügung – eine Rekorderhöhung um 19 Prozent gegenüber dem Haushaltsansatz 2015. Damit gibt es dieses Jahr so viele Mittel wie nie zuvor für den Bau, den Erhalt, die Modernisierung und den Betrieb der Bundesfernstraßen. (Quelle: BMVI, Februar 2016)

Voller Einsatz über der Trave: Minibagger und Radlader von HKL waren auf der Possehlbrücke in Lübeck aktiv
Voller Einsatz über der Trave: Minibagger und Radlader von HKL waren auf der Possehlbrücke in Lübeck aktiv

Systematische Brückenertüchtigung

Ein weiterer Schwerpunkt der Erhaltungsinvestitionen liegt im Bereich der systematischen Brückenertüchtigung. Denn auch hier sind Instandhaltungsmaßnahmen dringend notwendig. Experten zufolge befindet sich sogar fast jede zweite Brücke in einem schlechten Zustand mit dringendem Sanierungsbedarf. Das Tragverhalten älterer Brücken muss an aktuelle und zukünftige Verkehrsbelastungen angepasst werden – durch Verstärkung oder Ersatzbau.

Abgestimmtes Sortiment bei HKL

HKL ist bundesweit an zahlreichen Infrastrukturprojekten beteiligt und unterstützt Straßenbauer mit leistungsstarken Maschinen und Geräten. Ob bei Sanierungsarbeiten auf der A1, A8, A45, B176, der Alten Landstraße in Hamburg oder beim Neubau der Lübecker Possehlbrücke. Mit richtiger Maschinenwahl und Beratungskompetenz bringt HKL Effizienz auf Deutschlands Straußenbaustellen. Die Maßnahmen rund um Straßensanierung und Brückeninstandsetzung sind vielfältig. Oftmals muss der Asphalt aufgebrochen und ausgetauscht werden. Teilweise müssen Streckenabschnitte ganz neu geschaffen werden. Zudem bedarf es häufig einer Sanierung der Entwässerungssysteme unter den Fahrbahnen. Als alter Hase im Straßenbau-Geschäft kennt HKL die Bedürfnisse von Straßen- und Tiefbauern gut und hat sein Sortiment genau auf den Straßen- und Verkehrswegebau abgestimmt.

Maschinen und Container aus dem HKL MIETPARK begleiten die Grundinstandsetzung der Alten Landstraße in Hamburg
Maschinen und Container aus dem HKL MIETPARK begleiten die Grundinstandsetzung der Alten Landstraße in Hamburg

Bagger, Radlader und Verdichtungstechnik

Für jeden Job die richtige Maschine: Das HKL Angebot ist groß. Es reicht vom 1-Tonnen-Raupenbagger bis zum 25-Tonnen-Mobilbagger. Zusätzlich verfügt der HKL MIETPARK über eine große Anzahl an passenden Anbaugeräten. Auch der effiziente Materialtransport auf der Baustelle ist kein Problem. Dafür sorgen allradgetriebene Radlader mit Schaufelinhalten von 0,5 bis 4 Kubikmeter, die auch bei kurvigem Gelände eine konstant hohe Nutzlast sicherstellen. Auch für die zuverlässige Verdichtung sämtlicher Bodenarten sowie für Asphalt hält HKL alles bereit: Walzen, Stampfer und Vibrationsplatten sorgen für optimale Ergebnisse.

Kleine Geräte, große Wirkung

Im HKL MIETSHOP und HKL BAUSHOP gibt es zudem eine Vielzahl von Produkten für Arbeiten rund um jede Straßenbaustelle. Zum Kauf oder zur Miete bietet Deutschlands Branchenführer Profigerät zu Top-Konditionen. Stromerzeuger sorgen für die nötige Power auf der Baustelle, Lichtgiraffen für gute Sicht auch bei Dunkelheit. Außerdem finden Kunden alles zur richtigen Baustellenabsperrung. Bauzäune, Leitbaken und Absturzsicherungen – mit dem Equipment von HKL wird jede Baustelle ordnungsgemäß und professionell gesichert.

Unermüdlicher Einsatz an der A1: Maschinen von HKL bei Erdbewegungsarbeiten
Unermüdlicher Einsatz an der A1: Maschinen von HKL bei Erdbewegungsarbeiten

Großaufgebot an der A1

Für rund 15,8 Millionen Euro wurde die komplette Fahrbahn zwischen Lübeck-Zentrum und Kreuz Lübeck auf einer Länge von insgesamt 5,5 Kilometern grundlegend erneuert. Zusätzlich wurden die Ausfahrten Lübeck-Zentrum und Moisling aus Richtung Norden saniert. Mit Tief- und Grabenräumlöffel ausgestattete Mobil- und Kettenbagger von HKL sorgten für den effizienten Abtrag des Oberbodens und verteilten die Frostschutzschicht. Für die neuen Entwässerungsleitungen hoben sie Gräben aus und verlegten Schächte und Rohre. Zur Sicherung der Gruben kam Verbautechnik zum Einsatz, zur Entwässerung leistungsstarke Tauchpumpen. Den reibungslosen Materialtransport garantierten zahlreiche Radlader. Für Verdichtungsaufgaben waren mehrere Walzen, Walzenzüge und Rüttelplatten zuständig. Die Unterbringung von Mann und Gerät sicherten Containersysteme von HKL. Darüber hinaus wurden Rohrgreifer, Stromerzeuger, Stampfer, Kanalbaulaser und Pritschenwagen angefordert.

Voller Einsatz über der Trave

Auch beim Neubau der Possehlbrücke in Lübeck ist HKL mit dabei. Der Neubau der Brücke erfolgt in mehreren Schritten: Damit sie einspurig befahrbar bleibt, wird zunächst eine Seite stabilisiert, bevor die andere abgerissen wird. Mit Hilfe einer Teleskopmaschine von HKL, die mit drehbarem Oberwagen als Mobilkran in Höhen bis zu 16 Metern nutzbar ist, werden so genannte Verpresspfähle hergestellt. Die Aushubarbeiten auf und unter dem Bauwerk übernimmt ein wendiger HKL Minibagger, der mit seinen kompakten Abmessungen ideal für Arbeiten auf beengtem Raum geeignet ist. Die ausgehobenen Gräben werden später von einer Pumpe entwässert. Für die Verdichtung des Bodens liefert HKL emissionsarme Vibrationsplatten. Mithilfe eines Kompressors werden die Betonfundamente der alten Brücke abgebrochen. Die nötige Energie auf der Baustelle generiert ein leistungsstarker Stromerzeuger.

Straßensanierung in Rekordzeit

Wieder freie Fahrt auf der B176: Maschinen aus dem HKL MIETPARK unterstützten die Experten von GP Verkehrswegebau aus Halle bei Sanierungsarbeiten auf der B176 zwischen Laucha und Balgstädt in Sachsen-Anhalt. Hier wurde die Fahrbahn auf 3,9 Kilometern Länge komplett erneuert und ausgebaut. Zusätzlich mussten Ver- und Entsorgungsleitungen sowie angrenzende Wege in der Lauchaer Ortslage saniert werden. Die Baustelle wurde dank genauer Planung, perfekter Maschinenauswahl von HKL und einer professionellen Bauausführung von GP Verkehrswegebau einen Monat vorfristig fertiggestellt. Das Team aus dem HKL Center in Halle betreute die Straßenbaustelle von Anfang an, fand schnell die passenden Maschinen und lieferte diese direkt auf die Baustelle. Ein wendiger Radlader mit Anbaukehrmaschine übernahm die Reinigung des gesamten Bauabschnitts und der Transportwege. Für die Verdichtung des Untergrunds kam ein moderner Walzenzug zum Einsatz.

Ein Radlader aus dem HKL MIETPARK übernahm den gesamten Materialtransport bei der Brückensanierung am Kreuz Olpe-Süd
Ein Radlader aus dem HKL MIETPARK übernahm den gesamten Materialtransport bei der Brückensanierung am Kreuz Olpe-Süd

Kompetenz auf und unter der Straße

Auch bei der Grundinstandsetzung der Alten Landstraße in Hamburg war HKL dabei. Hier wurden auf rund 1.000 Meter Länge neue Straßenentwässerungsleitungen, Filterschächte und Drosselwerke gebaut. Mit Grabenräumwanne ausgestattete Kettenbagger verrichteten alle anfallenden Erdbewegungs- und Aufbrucharbeiten. Unter anderem hoben sie tiefe Gruben für Drosselwerke, Filterschächte und Rohrelemente aus. Unterstützt wurden sie dabei durch wendige Minibagger mit Greifer und Hydraulikhammer. Zur Sicherung der Gruben für die benötigten Entwässerungselemente kam Verbautechnik von HKL zum Einsatz. Anschließend wurde der Baugrund mithilfe moderner Rüttelplatten lagenweise verdichtet. Allradgelenkte Radlader transportierten Materialien und Erdmasse auf dem Bauabschnitt. HKL Raumsysteme, aufgebaut zu einer zweigeschossigen Duo-Anlage, dienten der Bauleitung als Bürocontainer. Außerdem war ein Pritschenfahrzeug von HKL im Einsatz.

Arbeiten Hand in Hand: Minibagger und Radlader sorgen für den zügigen Abtransport des ausgehobenen Materials bei einer aufwendigen Brückensanierung auf der A2
Arbeiten Hand in Hand: Minibagger und Radlader sorgen für den zügigen Abtransport des ausgehobenen Materials bei einer aufwendigen Brückensanierung auf der A2

Großbaustelle A2

Bei der Sanierung einer der meistbefahrenen Autobahnen der Bundesrepublik sind zahlreiche Mietmaschinen und Geräte von HKL beteiligt. Auf 9,5 Kilometern zwischen der Anschlussstelle Kamen/Bergkamen und dem Autobahnkreuz Dortmund-Nordost unterstützen Radlader, Bagger, Kompressoren, Stromerzeuger und Bauwagen die Eurovia Beton GmbH ZS Köln/Bonn bei der Instandsetzung der Brücken. Ein mit Hydraulikhammer ausgestatteter Kompaktbagger sowie ein Kompressor führen diverse Abbruch- und Aufbrucharbeiten durch. Zusätzlich übernimmt der Bagger Ausschachtungsarbeiten und befüllt die Schaufel eines Radladers, der Aushub- und Abbruchmaterialien entsorgt. Leistungsstarke Stromerzeuger versorgen unter anderem Bohrmaschinen und Schweißgeräte mit der nötigen Energie. Ein geräumiger Bauwagen aus dem HKL MIETPARK dient den Arbeitern in den Pausen als Rückzugsort.

Partner für die Zukunft

HKL kennt die Bedürfnisse von Straßen- und Tiefbauunternehmen ganz genau. Mit seiner langjährigen Expertise und qualitätsgeprüften Maschinen steht Deutschlands Branchenführer ihnen in allen Belangen zur Seite.

Interview mit Lutz Klose, Leiter Maschinentechnik,
GP Verkehrswegebau AG

Lutz Klose ist seit 2000 Leiter Maschinentechnik von GP Verkehrswegebau
Lutz Klose ist seit 2000 Leiter Maschinentechnik von GP Verkehrswegebau

Herr Klose, seit wann arbeiten Sie mit HKL zusammen?
Eigentlich seitdem es uns gibt – also seit der Wende. Das ist immer sehr baustellenbezogen. Je nachdem, wo wir im Einsatz sind, wenden wir uns an den nächst gelegenen Baumaschinenvermieter. Dank des engmaschigen Centernetzes ist das meistens HKL.

Was schätzen Sie besonders an HKL?
Zum einen die bundesweite Aufstellung: Es gibt wirklich kaum weiße Flecken auf der HKL-Landkarte. Zum anderen ist es natürlich das Angebot. HKL bietet uns einfach alles, was wir zur Realisierung unserer Projekte brauchen – von der Rüttelplatte bis zum Bagger.

Welche Maschinen und Geräte benötigen Sie für Ihre Projekte und was bietet Ihnen HKL?
Als gut aufgestelltes Unternehmen verfügen wir natürlich selbst schon über einen großen Fundus an Maschinen und Geräten für den Straßenbau. Deswegen fordern wir nur zusätzliche Maschinen an, um Spitzen abzufangen. Aber da ist das Angebot aus dem HKL MIETPARK die perfekte Ergänzung. Hier finden wir von Pumpen, Verdichterplatten und Grabenverdichtern über Notstromaggregate und Lichtgiraffen bis zu Mobil-, Ketten und Minibaggern alles was wir brauchen.

Was schätzen Sie an den Maschinen von HKL?
Es ist sehr praktisch für uns, dass HKL Fabrikate von Herstellern anbietet, die auch wir in unserem Bestand haben. Vor allem für die Fahrer der Maschinen ist es im täglichen Handling immer einfacher, auf vertraute Maschinen zurückzugreifen, als auf irgendwelche Exoten. Da muss sich keiner umgewöhnen. Das ist ein klarer Vorteil.

Was ist das Besondere am Service von HKL?
Vor allem die Arbeit mit festen Ansprechpartnern erleichtert das Tagesgeschäft. Nach den vielen Jahren kennt man sich ganz gut und kann bei Anfragen quasi auf alte Bekannte zurückgreifen. Ich weiß, wen ich anrufen muss und kann mit den Leuten dann ganz anders umgehen, als wenn man das anonym macht. Das geht natürlich nur, wenn man schon ein paar Jahre im Geschäft ist.

Für welche Projekte setzen Sie die Maschinen von HKL ein?
Wir haben auf den meisten Baustellen Maschinen von HKL. Ob das bei der Sanierung der B176 zwischen Laucha und Balgstädt ist oder beim Neubau der B6n bei Köthen.

Was wünschen Sie sich in der Zukunft von HKL?
Dass alles so bleibt, wie es ist!

 

Bundesverkehrswegepläne

Der Bund ist nach dem Grundgesetz verantwortlich für Bau und Erhaltung der Bundesverkehrswege. Grundlage für die Erhaltung, Entwicklung und den Ausbau der Verkehrsinfrastruktur sind die Bundesverkehrswegepläne (BVWP). Aufgrund sich ändernder politischer und verkehrlicher Rahmenbedingungen sind die Instrumente der Bundesverkehrswegeplanung kontinuierlich zu überprüfen und weiterzuentwickeln. Daher wurde im Koalitionsvertrag 2009 die Aufgabe formuliert, eine neue Grundkonzeption für die Bundesverkehrswegeplanung zu erarbeiten und Kriterien zur Priorisierung von Verkehrsinfrastrukturinvestitionen zu entwickeln. Die Arbeiten dazu befinden sich in der Endphase und münden in einem neuen Bundesverkehrswegeplan, der Mitte März 2016 vorgelegt werden soll. Ziel ist es, ein realistisches und finanzierbares Gesamtkonzept für die künftige Infrastruktur aufzustellen. Wichtigste Herausforderung der künftigen Infrastrukturpolitik ist die Priorisierung von Investitionen.

 

HKL CENTER finden

Geben Sie Ihre Postleitzahl oder Ihren Ort ein und finden Sie
HKL Baumaschinen in Ihrer Nähe. Sie erreichen uns auch jederzeit unter der kostenlosen Servicenummer 0800-44 555 44

Hier finden Sie alle HKL Center auf einen Blick