Suchformular

Der große Vermieter

HKL Mietmaschinen unter Extrembedingungen im Einsatz

Der Startbahnkopf 05 am Hamburger Flughafen wird grunderneuert.

Hamburg, 06. August 2013 – Hochsommerliche Temperaturen, riesige Flächen und 50 Jahre alter Beton: Unter diesen extremen Bedingungen zeigen die Baumaschinen von HKL Höchstleistungen am Hamburger Flughafen. Dort fiel Mitte Juli der Startschuss für die Bauarbeiten am Startbahnkopf 05. Der mehr als 50 Jahre alte Pistenkopf südlich von Hamburg-Niendorf bedarf streckenweise einer Sanierung. Der Grund: Oberfläche und Unterbau der Piste waren über die lange Zeit enorm hohen Belastungen ausgesetzt und wiesen dadurch Schäden auf.

HKL-Mietmaschine mit speziell ausgestattetem Stemmhammer im hohen Einsatz am Hamburger Flughafen.

HKL-Mietmaschine mit speziell ausgestattetem Stemmhammer im hohen Einsatz am Hamburger Flughafen.

HKL BAUMASCHINEN liefert für das hier tätige Hamburger Bauunternehmen Hermann Wellmann Tiefbau, ein seit über 40 Jahren zufriedener Kunde von HKL, verschiedene Mietmaschinen, darunter ein besonders kompakter und leistungsstarker Raupenbagger. Die Mietmaschine wurde speziell für das Großprojekt mit einem Stemmhammer ausgestattet. So ist der Bagger in der Lage, die enorme Beton-Fläche von 14.000 Quadratmetern Landebahn plus 4.500 Quadratmeter Randbebauung, die sogenannten Schultern, aufzubrechen und den Untergrund für die Sanierung vorzubereiten. Zum Vergleich: Ein durchschnittlich großes Fußballfeld erstreckt sich über etwa 7.000 Quadratmeter.

Neben den extremen Bedingungen ist das Team von HKL mit ständigem Zeitdruck konfrontiert, denn die Betonarbeiten können nur im Sommer bei höheren Temperaturen durchgeführt werden. „Diese Baustelle führt Mensch und Maschine an ihr Leistungslimit“, sagt Andreas Nickel Betriebsleiter HH-Stellingen. Eine Herausforderung für die Bau-Mannschaft sowie für das Flughafen-Team. Während der Bauzeit bis Ende September werden im Durchschnitt 20 Landungen pro Tag über die anderen drei Richtungen abgewickelt.

Mit Stemmhammer bearbeitet der Raupenbagger aus dem HKL MIETPARK die enorme Fläche von 14.000 Quadratmetern Landebahn am Hamburger Flughafen.

Mit Stemmhammer bearbeitet der Raupenbagger aus dem HKL MIETPARK die enorme Fläche von 14.000 Quadratmetern Landebahn am Hamburger Flughafen.

Weiterführende  Informationen

Mehr als 50 Jahre ist der Startbahnkopf 05 (südlich von Niendorf) alt. Es bedurfte einer streckenweisen Erneuerung dieses Landebahn-Abschnittes am Hamburg Airport. Der Flughafen investiert rund 5,6 Millionen Euro in die Grunderneuerung, die außerdem eine Verkürzung der Start- und Landebahn um insgesamt 800 Meter vorsieht. Die Baumaßnahme soll bis Mitte September abgeschlossen sein. Während der Bauarbeiten ist die Bahn 05/23 mit wenigen Ausnahmen für Landungen weiterhin nutzbar.

 

Über HKL BAUMASCHINEN
HKL BAUMASCHINEN ist Deutschlands führender, herstellerunabhängiger Vermieter und Händler von Baumaschinen, Baugeräten, Raumsystemen und Fahrzeugen. Das inhabergeführte Unternehmen machte 2012 einen Jahresumsatz von 275 Millionen Euro und ist mit seinem Mietpark-, Baushop- und Service-Angebot größter Anbieter für Bau, Handwerk, Industrie und Kommunen. Bundesweit über 140 Niederlassungen, 1.200 Mitarbeiter und eine Mietflotte von 30.000 Maschinen garantieren die Nähe zum Kunden und den schnellen Service vor Ort. Weitere Niederlassungen unterhält HKL BAUMASCHINEN in Österreich und Polen.

Pressekontakt HKL BAUMASCHINEN

CREAM COMMUNICATION
Schauenburgerstraße 37
D-20095 Hamburg
Tel.: +49 40 431 791 26
Fax: +49 40 431 791 27
E-Mail: hkl@cream-communication.com

HKL CENTER finden

Geben Sie Ihre Postleitzahl oder Ihren Ort ein und finden Sie
HKL Baumaschinen in Ihrer Nähe. Sie erreichen uns auch jederzeit unter der kostenlosen Servicenummer 0800-44 555 44

Hier finden Sie alle HKL Center auf einen Blick